Freizeitmöglichkeiten

BBI-Akademie für berufliche Bildung gGmbH

Halle aus euer Sicht

Wie sehen junge Leute IHRE Stadt? Was macht Halle für Schüler, Azubis und Studenten interessant?

Wir sprachen mit Pauline (17), Feli (16) und Friederike (21):

Ihr wohnt und lernt in Halle und kennt die Stadt aus dem Effeff. Was würdet ihr jemandem über eure Stadt erzählen, der zum Lernen oder Studieren nach Halle kommt?
Pauline: "Mir gefällt an Halle, dass es eine so grüne Stadt ist. Von Lehmanns Felsen oder vom Heine-Felsen kann man weit über die Stadt gucken und dann sieht man, wie grün Halle ist. Es gibt viele Wiesen an der Saale und im Sommer treffen sich alle auf der Peißnitz zum Grillen, Schwatzen und Faulenzen. Und dann haben wir ja noch den Zoo, Reichardts Garten, die Galgenbergschlucht, die Heide...und man kann eigentlich alles zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichen."
Friederike: "Ich finde, Halle ist eine kleine Großstadt, die "alles" hat und das macht sie so interessant. Es gibt viel Kultur, da ist für jeden etwas dabei. - Ich habe mir gerade die Ausstellung über Pompeji im Landesmuseum für Vorgeschichte angesehen - die würde ich jedem empfehlen."
Pauline: "Halle hat auch viele Studenten- und Szeneklubs, Programmkinos wie das Lux ... und lustige Läden wie Eisdealer oder Bewaffel Dich oder Perlhuhn. Es werden immer wieder neue Ideen von Leuten umgesetzt. Es gibt jetzt z.B. einen kleinen Zirkus auf dem Rossplatz und im Sommer gibt es viel Freilichtkino und -theater.
Feli: Mein absoluter Favorit ist zurzeit ein Poetry Slam, der einmal im Monat in der Goldenen Rose stattfindet. Hier können Leute ihre selbstverfassten Texte vortragen und das Publikum entscheidet, wer Sieger wird. Das macht viel Spaß und man trifft immer viele Freunde.
Was sind Eure derzeitigen Lieblingsorte? Wo seid ihr gern in Halle und wo trefft ihr euch mit Freunden?
Pauline und Feli: Also unsere Lieblingscafès sind z.Z. das Fräulein August und das Colonne Morris. Aber meistens treffen wir uns alle auf der Peißnitz."
Friederike: "Ich bin gern in Clubs wie Drushba, Charles Bronson oder Turm. Hier trifft man immer Leute, die man kennt und es gibt immer gute Musik"

  • Facebook
  • Google+
  • Twitter
  • XING