Kaufmann/-frau für Büromanagement

Mit der vielseitigen Ausbildung zum/r Kaufmann/-frau für Büromanagement bist Du erste/r Ansprechpartner/-in für die Kundschaft, behältst den Überblick bei der Büroorganisation und Terminkoordination im Sekretariat kleiner und mittelständischer Betriebe oder bist einsetzbar in der Personalabteilung, im Ein- und Verkauf oder Bereich Buchhaltung/Controlling großer Dienstleistungs- und Industrieunternehmen. Du kannst den gesamten Geschäftsprozess von Angebotserstellung bis Abrechnung begleiten und assistierst der Geschäftsleitung. Neben den abwechslungsreichen Tätigkeiten im gesamten Büromanagement erlernst Du vertiefendes Fachwissen in zwei Schwerpunktbereichen (Wahlqualifikationen).

Der Berufsabschluss „Kaufmann/-frau für Büromanagement" ist bundesweit anerkannt und wird nach Bestehen der Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer oder Handwerkskammer verliehen.

Für diese 3-jährige, duale Ausbildung arbeiten wir mit verschiedenen Unternehmen in der Region Halle zusammen. Pro Monat haben Azubis eine Woche theoretischen Unterricht an unserer Berufsschule und drei Wochen praktische Ausbildung im Betrieb.

Neue Auszubildende "Kaufmann/-frau für Büromanagement" nehmen wir noch bis 2021 in unsere Berufsschule auf. Bewerbungen sind danach leider nicht mehr möglich.

Ausbildungsdauer

3 Jahre duale Ausbildung in Vollzeit (40h-Woche)
 

Zugangsvoraussetzungen

  • mindestens Realschulabschluss 
  • Sprachausbildung im Fach Englisch (mindestens 4-Jahre)
  • gute Kenntnisse in Deutsch und Mathematik 
  • anwendungsbereite Grundkenntnisse der Standardsoftware (Excel, Word, Internet)
  • Interesse und eine klare Motivation für den kaufmännischen Beruf und betriebswirtschaftliche Zusammenhänge
  • Leistungsbereitschaft, Kommunikationsfähigkeit, Organisationstalent
  • Ausbildungsvertrag als Kaufmann/-frau für Büromanagement mit einem Unternehmen  

Berufsspezifische Lernfelder

Rechte und Pflichten der Auszubildenden (Berufsbildungsgesetz, Jugendarbeitsschutzgesetz, Tarifverträge) Nach der Vermittlung der Grundlagen des Wirtschaftens und der Phasen des betrieblichen Leistungsprozesses wird eine Präsentation des eigenen Betriebes erstellt.

Gestaltung von Arbeitsraum, Arbeitsplatz und Arbeitszeit.

Kennenlernen von Arbeitsabläufen im Büro (Postbearbeitung, Registratur und Ablage von Schriftgut usw.). 

Dieses Lernfeld beinhaltet die gesamte Organisation für den planmäßigen Verlauf eines Projektes (einschl. Terminpläne, Kapazitätspläne usw.) und die entsprechende Kontrolle der Projektdurchführung.

Nach diesem Lernfeld ist man in der Lage, die Organisation und Vorbereitung von Konferenzen, Tagungen, Messen, Seminaren, die Buchung von Übernachtungen, Flug- bzw. Bahntickets zur Vorbereitung von Geschäftsreisen durchzuführen. Dies sind wichtige Aufgaben im Bereich des Büromanagements. Natürlich gehört z.B. auch die Erstellung von Reisekostenabrechnungen dazu.

Kennenlernen von Darstellungsformen von Leitungs-, Geschäfts- und Arbeitsprozessen, welche als Ausgangspunkt für die Erarbeitung von Vorschlägen zur Verbesserung der Organisation dienen.

Die Kosten- und Leistungsrechnung umfasst die Kostenartenrechnung, die Kostenstellenrechnung und die Kostenträgerrechnung. Dabei wird die Kalkulation im Industriebetrieb und im Handelsunternehmen behandelt. 
Auch die Gewinnschwellenanalyse und die Deckungsbeitragsrechnung sind für die Betriebe wichtige Instrumente zur Überwachung und Steuerung der betrieblichen Prozesse.

Zur Sicherung der Liquidität des Unternehmens können z.B. Kredite aufgenommen oder offene Ausgangsrechnungen (ggf. mit berechneten Verzugszinsen) gemahnt werden. Die Finanzierung von Investition (Kreditaufnahme, Innen- und Außenfinanzierung) ist aber auch durch die Nutzung von Leasingverträgen möglich. 


Neben der Ermittlung des Personalbedarfs und der Personalbeschaffung bilden die Arten von Arbeitsverträgen und deren rechtlichen Grundlagen (AGB, Tarifverträge, Betriebsvereinbarungen, Arbeitsschutz, Mutterschutzgesetz usw.) einen Schwerpunkt dieses Lernfeldes.
Die Auseinandersetzung mit Arbeitszeitmodellen, Aufgaben, Rechte und Pflichten von Betriebsrat und Personalrat sowie die Lohn- und Gehaltsrechnung sind ebenso Inhalt.

Erlernen mit Hilfe der Techniken der Kommunikation auf unterschiedliche Anforderungen in Gesprächssituationen (Beratung, Beschwerde, Reklamation usw.) zu reagieren und sich in Konfliktsituationen verantwortungsvoll zu verhalten und diese zu lösen.

Die Vermittlung von Grundlagen der Finanzbuchhaltung (Inventur, Bilanz und Gewinn- und Verlustrechnung) befähigt einfache Geschäftsfälle nach den Regeln der doppelten Buchführung zu erfassen und zur Auswertung der Daten wichtige Kennziffern für den Betrieb zu berechnen.

Kennenlernen von Methoden zur Marktanalyse und Beschäftigung mit geeigneten Marketingstrategien. Beurteilung der Markt- und Wettbewerbssituation des Betriebes, Erarbeitung eines Marketingkonzeptes und Beurteilung des Einsatzes von Marketinginstrumenten zur Kundengewinnung und Kundenbindung.

Die Beschaffungs- und Lagerhaltungsprozesse umfassen das Führen vom Lagerhaltungsbuch und die Berechnung von Kennziffern, Angebotseinholung und deren Vergleich, Bestellauslösung.
Natürlich dürfen die rechtlichen Grundlagen zum Kaufvertrag und zu Kaufvertragsstörungen sowie die Kontrolle von Rechnungen und die Vorbereitung der Bezahlung nicht fehlen.

Neben den Grundlagen des kaufmännischen Rechnens, geht es hier um die Beantwortung von Anfragen, das Erstellen von Angeboten, die Annahme von Aufträgen und die Erstellung von Lieferscheinen und Rechnungen.

Allgemeinbildende Lernfelder

Professionelles Schreiben und Formulieren im geschäftlichen Alltag sind von sehr großer Bedeutung (Rechtschreibung, Grammatik, Ausdruck...).

Fast alle Unternehmen sind heute international vernetzt und nutzen die modernen Möglichkeiten der Kommunikation. Die englische Sprache spielt hierbei eine wichtige Rolle, ob schriftlich oder gesprochen. Daher sind neben Vokabeln u.a. die englische Grammatik, die Wortstellungen, die Fragebildungen und die Zeitformen wichtig. Mit einem Lebenslauf und einer Bewerbung in Englisch kann man z.B. eine Karriere im Ausland vorbereiten.

Aktuelle gesellschaftliche Themen der jeweiligen Zeit, Zukunftsfragen, aber auch spezielle Fragen der Kaufleute u.a. zu Rechten und Pflichten, Mitbestimmung, Büro vor Ort oder doch Büro der Zukunft mit Homeoffice und Co., werden gestellt und erörtert.
 

Als Ausgleich zum Lernalltag, ob beim Gerätetraining im Fitness-Studio, beim Laufen oder Ballspielen, Sport fördert die Fitness von Körper, Geist und Seele, somit einen gesunden Körper. 

Wahlqualifikationen in den Ausbildungsbetrieben

  • Auftragssteuerung und –koordination
  • Kaufmännische Steuerung und Kontrolle
  • Kaufmännische Abläufe in kleinen und mittleren Unternehmen
  • Einkauf und Logistik
  • Marketing und Vertrieb
  • Personalwirtschaft
  • Assistenz und Sekretariat
  • Öffentlichkeitsarbeit und Veranstaltungsmanagement
  • Verwaltung und Recht (ÖD)
  • Öffentliche Finanzwirtschaft (ÖD)

Kaufmann/-frau für Büromanagement
Allgemein

Der bundesweit anerkannte Berufsabschluss „Kaufmann/-frau für Büromanagement“ ermöglicht den Einsatz in verschiedenen Arbeitsbereichen des Büromanagements, z.B. im Ein- und Verkauf, Personalwesen und Buchhaltung/Controlling eines Unternehmens. Auch die Tätigkeit als Assistent/-in der Geschäftsleitung steht offen. Viele unserer ehemaligen Schüler/-innen sind in genau diesen Bereichen tätig. Kaufleute für Büromanagement sind in allen Industrie- und Handwerksbetrieben zu finden. 

Neben der beruflichen Festanstellung gibt es auch Weiterbildungsmöglichkeiten, z.B. zum/r Fachwirt/-in oder nach ein bis drei Jahren Berufserfahrung zum/r staatlich geprüften Betriebswirt/-in.
 

Unterricht in kleinen Klassen ohne Stundenausfall, eine freundliche Lernatmosphäre, gutes Coaching, Zusatzunterricht und –veranstaltungen, die kostenlose Nutzung von Büchern, Lernmaterial und aktuellen Office-Programmen - auch zu Hause - und dazu die Chance auf eine Sprachreise während der Ausbildung: das sind die Vorteile der theoretischen Ausbildung an unserer kleinen Privatschule.

Hier mal einige Schülerfeedbacks:

"Der theoretische Teil der Ausbildung wird in der BBI-Akademie in Halle (Saale) vermittelt. Die Berufsschule überzeugt durch kleine Klassengrößen und familiäre Strukturen. So ist eine individuelle Betreuung sichergestellt. Es wird ein 3- wöchiges Auslandspraktikum ermöglicht, in dem man seine Sprachkenntnisse verbessern und eine andere Kultur hautnah kennenlernen kann." - Azubi im 2. Lehrjahr, Fachbereich Büromanagement.

„Meine Erwartungen an eine Privatschule, wie besseres Eingehen auf die Schüler durch kleinere Klassen und bessere Prüfungsvorbereitung, wurden vollkommen erfüllt. Die Ausbildungs-beratung oder auch die Lehrer haben immer ein offenes Ohr, Tipps und Ratschläge.“ - Azubi im 1. Lehrjahr, Fachbereich Büromanagement.

Wir fühlen uns für die Gesamtausbildung unserer Schüler/-innen verantwortlich und unterstützen sie individuell je nach Bedarf. Die Ergebnisse unserer Absolvent/-innen liegen dank der intensiven Prüfungsvorbereitung in der Regel über dem Durchschnitt der IHK-/HWK-Prüfungen.

Ein weiterer Vorteil: bereits vor dem Ausbildungsbeginn beraten und unterstützen wir Bewerber/-innen bei der Suche nach einem passenden Ausbildungsplatz in einem Betrieb.
 

Die Berufsschule ist eine Schule in freier Trägerschaft. Daher wird ein Schulgeld in Höhe von monatlich 95 € erhoben. 

In dieser Gebühr sind schon alle erforderlichen Nebenkosten, wie Schulbücher, Unterrichtskopien und eventuelle Zusatzveranstaltungen enthalten. 

Das Schulgeld kann über die Ausbildungsvergütung finanziert werden, die meisten Ausbildungsbetriebe übernehmen sogar die Schulgebühren. Außerdem geben wir Tipps zu weiteren Finanzierungsmöglichkeiten für Azubis wie z.B. Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) in der Schülerberatung. 

Wer im 2. Lehrjahr an der Sprachreise nach Malta teilnimmt, zahlt zusätzlich einen Eigenanteil von 250 bis 300 € – für einen 3-wöchigen Lernaufenthalt im Ausland inklusive Unterbringung in Halbpension, Transfer, Lehrveranstaltungen und Exkursionen vor Ort ist das ein einmaliges Angebot!
 

Ansprechpartner

Petra Zeh  0345 2323911
petra.zeh@bbi-akademie.de

Ausbildungsorte

Trothaer Straße 29
06118 Halle /Saale

© 2021 BBI - Akademie für berufliche Bildung gGmbH